Anwendungsbeispiele

Anwendungsbeispiele für Medientechnik

Lassen Sie sich von unseren innovativen Lösungen für Medientechnik begeistern.

Besprechungsecke | Fokusraum | Round-Table

Oft sucht man Orte, an denen man ungestört spontane Besprechungen abhalten kann. Genauso werden Workspace für Teamarbeit oder Austauschplattformen benötigt. Diese sogenannten „Huddle Rooms“ werden mit einfacher und intuitiver Medientechnik ausgestattet, um schnell, effektiv und kostensparend arbeiten zu können.

So wird zum Beispiel ein Sharp Touch-Monitor mit einer neig- und höhenverstellbaren Wandhalterung, Anschlussleisten sowie für die drahtlose Zuspielung ein WLAN-Empfänger montiert. Ohne Mühe kann der mitgebrachte Laptop oder das Smartphone direkt mit dem Monitor verbunden werden. Oder die Zuspielung der Daten erfolgt kabellos zum Beispiel über BYOD (Bring Your Own Device). Das Arbeiten am Touch-Display lässt das Team kreativ und produktiv zusammenarbeiten. Zeitraubendes Abfotografieren, Dokumentieren und Übertragen der Dokumente hat mit dieser Technik ein Ende.

Mehr lesen
Besprechungsecke wird für ein Huddle-Meeting verwendet
Klassenzimmer mit Monitor, Digitale Tafel

Digitales Klassenzimmer

Das digitale Zeitalter zieht immer mehr in die Klassenzimmer ein. Digitale Medien lösen herkömmliche Präsentationsmittel ab. Unterricht wird so interessanter, spannender und vor allem sehr viel flexibler.

Die Dokumentenkamera ersetzt beispielsweise den Overheadprojektor. Von ihr werden die Bilder digital auf den Projektor oder den Monitor – die digitale Tafel – gespielt. Die Steuerung der einzelnen Komponenten kann durch die Verschmelzung von Medientechnik und Möbel – dem Medientisch – erfolgen. Das moderne Pult verfügt über eine elektrische Höhenverstellung und ein Anschlussfeld. Es bietet zudem Platz für Unterlagen, Laptop und die Mediensteuerung.

Im Tisch werden unsichtbar Komponenten wie zum Beispiel Switch, Verteiler und das Netzwerkübertragungssystem via Patchkabel und/oder per WLAN verbaut. Der Anwender sieht nur die benötigten Anschlussfelder wie VGA, HDMI, DP, USB, die Mediensteuerung und die 230 V-Steckdosen. Der Lehrer kann sich ganz ohne technische Vorkenntnisse dem Unterricht widmen. Er verbindet ganz einfach sein Endgerät (Laptop, Smartphone) per Kabel oder WLAN. Die Technik im Tisch übernimmt den Rest.

Mehr lesen

Konferenzraum | Showroom | Messe | Aulen

Es gibt Anwendungen, bei denen ein großer Monitor noch zu klein ist. Die Lösung hier ist eine Wand aus mehreren Monitoren oder eine LED-Wand. Ob formatgetreu als Video-Wall (16:9, 16:10, 21:9) oder chaotisch angeordnet als Art-Wall, flächenbündig in der Wand verbaut oder aufgesetzt – alles ist machbar. Der Einsatzort, das Konzept und der Inhalt geben die Gestaltung, Anordnung und Art der Monitore vor.

Auch die Signalübertragung spielt hier eine wichtige Rolle. Es macht einen sehr großen Unterschied, ob Full HD, UHD, 1080p/720p oder 4K-Auflösungen gezeigt werden. Da jedes Display oder jeder Modulrahmen eine separate Halterung benötigt, ist ein präzises Einmessen der Wand die Voraussetzung für ein perfektes Bild. Die Verkabelung der einzelnen Geräte untereinander wird entweder im Daisy Chain-Verfahren umgesetzt oder es werden sogenannte Display-Controller verbaut. Welche Lösung der Verkabelung letztendlich gewählt wird, hängt auch davon ab, welche Anwendung auf der Wand gezeigt werden soll.

Mehr lesen
Medientechnik in einem Meeting-Room
Medientechnik in einem Besprechungsraumm, Neubau

Umzug, Erneuerung oder Erweiterung bestehender Präsentationstechnik

Der Fortschritt macht auch vor der Medientechnik nicht halt und so müssen bestehende Besprechungs-, Schulungs,- oder Seminarräume auf den neuesten Stand der Signalübertragung und Anzeigegeräte gebracht werden. Oder der Kunde zieht in andere Räume und die vorhandene Technik passt nicht zu den neuen Gegebenheiten.

Bei der Auswahl der zu erneuernden Geräte spielen Größe und Helligkeit des Raumes, der Abstand zur Präsentationswand und die Anwendung eine ausschlaggebende Rolle. Hier entscheidet sich, ob die Lösung mit einem TV, Monitor oder einer Großbildleinwand umgesetzt werden kann.

Oft werden auch nur ältere, lichtschwache Projektoren mit Lampentechnologien gegen aktuellere Modelle mit Laser-Technologie getauscht und der Kunde ist glücklich.

Auch die verlegten Kabel im Bodentank, den Kabelkanälen und den Wandelementen werden entweder durch HDMI-Kabel, HDMI-Netzwerkübertragung oder HDBaseT-Strecken ersetzt. VGA- oder Multikabel, die bisher eingesetzt wurden, können keine digitale Signale mehr übertragen.

Die Aufnahme zusätzlicher Medien wie Videokonferenzsysteme, Dokumentenkameras oder Tontechnik kann ebenfalls umgesetzt werden.

Mehr lesen
Ansprechpartnerin Aynur Ürkmez

Aynur Ürkmez

Medientechnik
Sekretariat

aynuruerkmez@vkt.de

Sie haben Fragen oder benötigen spezielle Informationen zu unseren Leistungen in der Medientechnik?

Nutzen Sie dieses Kontaktformular.

Sie haben Fragen oder benötigen spezielle Informationen zu unserem Highspeed-Angebot?

Nutzen Sie dieses Kontaktformular.